GAP FOR BADLY DIRECTED JUMPING HAHA
Crude Oil Acts / A Dog Day Dialogue      2020

audio piece, approx. 15 min, on custom made headsets and printed booklet with dialogue

link to ambient audio








installation view La Fange du Macadam, Josephspitaler Str, Munich, DE
photos by Ulrich Gebert


Während den heißesten Sommertagen des Jahres wandert eine Gruppe Menschen auf dem

asphaltierten Gelände bei und um der zentralsten Tankstelle am Münchner Karlsplatz umher.

Headsets tragend, oder versunken in einem Booklet lesend, sind sie Teil ihrer Umgebung,

in der unscharf begrenzte Verkehrsregulationen sich chaotisch überlagern. Sie hören einen

atmosphärischen Sound der Geräuschkulisse eines sommerlichen tropischen Waldes, in dem

immer wieder Rufe und Gebrüll längst ausgestorbener Kreaturen ertönen. Das Gelände der

Tankstelle, in dem Kraftstoffe aus Jahrmillionen alten zersetzten Körpern verkauft werden,

die in der Zeit des urzeitlichen Waldes zurückreichen, fungiert als atmosphärisches Portal,

das menschliche und geologische Zeitspannen verbindet.


Das Hörstück wird ergänzt um eine Publikation in Dialogform, in der groteske Charaktere,

die weder wirklich Ding noch Mensch sind, durch diesen Wald wandern, die kochenden Asphaltseen

besuchen und über Energie, Zersetzung und geistige Zustände während brennender Hitze diskutieren

- das Delirium steigert sich dabei zusehends. Die Besucher*innen können ihre Wege über das

Gelände frei wählen, und lesen im eigenen Tempo den Text parallel zum Hörstück.














































      imprint



      All images and content © Laura Leppert 2020.